Einkaufsoptimierung

Kernprozesse und Handlungsfelder der Einkaufsoptimierung

Wie gut die Einkaufsorganisation eines Unternehmens aufgestellt ist, zeigt sich an den Handlungsfeldern des Einkaufs:

Zu Beginn der Überlegungen steht meist die Grundausrichtung der Einkaufsorganisation, mit der Frage nach Zentralität bzw. Dezentralität. Die Bündelung von Prozessen und Warengruppen zur Steigerung der Einkaufsmacht ist ein wesentlicher Aspekt. Ebenso wie die Ausgestaltung der Zusammenarbeit zwischen dem Einkauf und seinen unternehmensinternen Partnern, wie z.B. Forschung und Entwicklung.

Auch schlanke und effektive Einkaufsprozesse, die die crossfunktionalen Partner eng einbeziehen und entsprechend digitalisiert und automatisiert ablaufen, gehören dazu. Zumal entsprechende e-Procurement Lösungen, die dies ermöglichen, vielfach im Markt verfügbar sind.

Ein optimal aufgestellter Einkauf hat für die meisten Unternehmen eine grosse Bedeutung. Zum einen gilt es Voraussetzungen für eine effiziente und effektive Arbeitsweise zu schaffen. Auf der anderen Seite ist es entscheidend konkrete Ergebnisse zu erzielen. Beide Seiten verfolgt convivax mit seinem ganzheitlichen Ansatz zur Optimierung des Einkaufs.

Kernprozesse der Einkaufsoptimierung

Einer der Kernprozesse für den Einkauf ist das strategische Warengruppenmanagement. In dieser Disziplin entscheidet sich welche Vorteile zum Wohle des Unternehmens generiert werden können. Diese können monetärer und/oder innovationsseitiger Natur sein.

Das Lieferantenmanagement, mit den Kernprozessen Lieferantenauswahl, Lieferantenbewertung und -entwicklung unterstützt die Konzentration auf die besten Lieferanten. Das Ziel ist es so den Mehrwert dieser zu steigern.

Ein massgeschneidertes Einkaufscontrolling mit den richtigen KPIs rundet das Set up der Einkaufsorganisation ab. So kann es die Grundlage für eine zielgerichtete Weiterentwicklung sein.

Wir als auf die Optimierung des Einkaufs fokussierte Unternehmensberatung unterstützen Sie mit einem ganzheitlichen Ansatz oder auch in den Einzelthemen des strategischen Einkaufens. Ausgangspunkt für eine gezielte Unterstützung ist zumeist eine Potenzialanalyse. Diese eruiert sowohl die Möglichkeiten, die in einer Weiterentwicklung der Einkaufsorganisation und -prozesse liegen, als auch welche Kostensenkungspotenziale sich dadurch erschliessen lassen.