Nachhaltige Einkaufsberatung

Warum eine Einkaufsberatung einsetzen?

Gem. aktuellen Studien sind zwischen 50 und 70% der Gesamtkosten Materialkosten. Somit hat das Thema Einkauf eine ganz entscheidende Bedeutung für die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens. Das gilt nicht nur für die Kosten, sondern auch für Innovationen und Qualität der eigenen Produkte. Nicht zuletzt wird mittlerweile vom Wettbewerb der Supply Chains und nicht mehr nur vom Wettbewerb der Unternehmen gesprochen.

Hinzu kommt, dass in vielen Unternehmen die Personalsituation angespannt ist. Das führt zwangläufig dazu, dass die verfügbaren Ressourcen sich auf das Tagesgeschäft konzentrieren. Hier kann eine Einkaufsberatung die notwendige Unterstützung für Veränderungen darstellen.

Einer Umfrage von Allaboutsourcing in Zusammenarbeit mit convivax zur Folge setzen 60 Prozent aller Unternehmen Einkaufsberatungen ein. Mehr als 80 Prozent davon nutzen Einkaufsberatungen mindestens regelmässig.

Ganzheitlicher Beratungsansatz

Potenzialanalyse

Ein typischer Einsatz einer Einkaufsberatung startet mit einer Potenzialanalyse. Diese kann einige Tage bis hin zu wenigen Wochen, je nach Umfang und Grösse des Unternehmens, dauern. Während dieser Phase beziffern wir, in Zusammenarbeit mit unserem Kunden, die möglichen Einsparpotenziale und die notwendigen Massnahmen und Hebel zur Entwicklung der Einkaufsorganisation. Daraus entsteht eine priorisierte Gesamtplanung für das Veränderungsprogramm. Darüber hinaus werden die Ziele für die beiden nächsten Phasen vereinbart.

Konzept

In dieser Phase werden die Massnahmen ausgearbeitet. Sei es das Konzept zur Lieferantenbewertung oder die Massnahmen im Rahmen der Warengruppenstrategie. Zumeist ist es in dieser Phase sinnvoll sowohl an Kostensenkungsmassnahmen zu arbeiten, als auch an Massnahmen, die die Strukturen des Einkaufs nachhaltig verbessern. So werden Einsparungen erzielt und gleichzeitig die Voraussetzungen für eine Nachhaltigkeit der Ergebnisse geschaffen. So erreicht die Einkaufsorganisation ein höheres Level, auch wenn das convivax Team seine Arbeit beendet hat.

Neben einem Gesamtprogram zur ganzheitlichen Entwicklung der Einkaufsorganisation, können in dieser Phase auch einzelne Themen durch convivax bearbeitet werden. Das kann z.B. die Entwicklung des Strategischen Warengruppen- oder Lieferantenmanagements, ein Programm zur Materialkostensenkung oder die Konzeption und Einführung einer e-Sourcing Toollandschaft sein.

Umsetzung und Zielerreichung

Im Regelfall sind zu diesem Zeitpunkt die ersten Kostensenkungsmassnahmen bereits realisiert. Die Umsetzung der Warengruppenstrategien mit möglichen Veränderungen im Lieferantenportfolio wird fortgesetzt.

Nun gilt es die Konzepte in die Realisierung zu überführen, z.B. das neue e-Procurement System zu nutzen oder die erste Lieferantenbewertung nach dem neu definierten Prozess durchzuführen. Gezielte Trainings zu den spezifischen Veränderungsthemen runden diese Phase ab.

Was macht convivax als Einkaufsberatung aus?

Wir haben in den letzten Jahren mehr als 200 Projekte in allen wesentlichen Handlungsfeldern des Einkaufs erfolgreich umgesetzt.

Jeden einzelnen Mitarbeiter unserer Teams zeichnet eine langjährige Erfahrung im Einkauf und/oder Supply Chain Management aus. Dabei verbinden wir umfangreiche Beratungsexpertise mit Führungserfahrung im Einkauf. So verbinden wir einen konzeptionellen Anspruch unserer Lösungen mit Pragmatismus und hoher Ergebnisorientierung. Und sie kommen so schneller und sicherer zum Ziel.

Wen unterstützen wir?

Wir arbeiten für Konzerne und mittelständische Unternehmen gleichermassen.

Besondere Expertise verfügen wir in den Branchen Maschinenbau, Automotive, Health Care, Luftfahrtindustrie, Metall- und Kunststoffverarbeitung, Elektroindustrie, Banken und Versicherungen, Gastronomie, Handel, Utility und Stadtwerke sowie im öffentlichen Bereich.

Für konkrete Referenzen sprechen Sie uns bitte persönlich an.